Herzlich Willkommen

  • Interessieren Sie sich für gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen in der StädteRegion Aachen?
  • Haben Sie vor, eine Selbsthilfeinitiative mit auf den Weg zu bringen?
  • Möchten Sie Informationen über Selbsthilfe im Gesundheitswesen allgemein?
  • Haben Sie Fragen oder Anregungen, bei denen eine Selbsthilfegruppe oder eine Fachberatungsstelle möglicherweise helfen kann?

Seit über 35 Jahren bietet die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitswesen mit der Fachberatungsstelle (KBS) unabhängig, themen- und indikationsübergreifend Hilfe und Beratung.

Entscheidende Hilfen sind hochwertige Information und Austausch. Krankheit und Gesundsein sind keine Gegensätze, sondern feste Bestandteile des Lebens. Durch Krankheit und Krisen werden Veränderungen möglich und eventuell notwendig sowie meist auch Entscheidungen erforderlich. Solche Situationen bedeuten Chaos und Ungeborgenheit und verursachen Ängste.

Das auszuhalten, damit umzugehen und persönliche Verantwortung für die Folgen seiner Entscheidung zu übernehmen, setzt folgende Einsicht voraus: Jeder Mensch trägt Lösungen für seine eigene Gesundung (zum Gesundsein) in sich. Er kann diese in bewusster Auseinandersetzung und im Dialog mit anderen Menschen finden. Vereinzelung fördert Ängste. In zwischenmenschlichen Beziehungen wird die Fähigkeit erworben, sich in ein größeres Ganzes sinnvoll einzufügen, wodurch sozialer Rückhalt gesichert werden kann.

Aktuelles

Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter:
www.krebsberatungsstelle.de


Oktober 2017
Am verkaufsoffenen Sonntag, dem 1. Oktober 2017 fand der diesjährige „Ehrenwert-Aktionstag der Aachener“ Vereine am Elisenbrunnen, Katschhof, Markt und Münsterplatz statt.

Gemeinsam mit 160 anderen war auch der KBS-Verein mit den Selbsthilfegruppen wieder dabei. Neben unterhaltsamem attraktivem Programm auf mehreren Bühnen ist dieser Tag eine geeignete Plattform um über unsere Arbeit und Aktivitäten zu informieren und interessierte Mitbürger_innen auf direktem Wege anzusprechen.


Die KBS hat den „Psychosozialen Wegweiser“ aktualisiert.
>>> Download Psychosozialer Wegweiser